Truck Race Organisation
 

Ergebnisse 2017

1.  Hahn 69
2.  Lacko 62
3.  Halm 61
4.  Albacete 41
 5.  Körber 36
6.  Lenz 36
7.  Kiss 33
8.  Rodrigues J. 31
9.  Kursim 10
10.  Draganovic 7
11.  Altenstrasser 5
12.  Smith 5
13.  Gibbon 4
14.  Kleinnagelvoort 3
15.  Robineau  2
16.  Rodrigues E. 2

+++ >>

Like Us!

logo-facebook

ETRC 2017

14/05: Red Bull Ring
28/05: Misano
02/07: Nürburgring
16/07: Slovakiaring
27/08: Hungaroring
03/09: Most
17/09: Zolder
24/09: Le Mans
08/10: Jarama

2017 French Cup

14/05: Charade
04/06: Le Castellet
25/06: Nogaro
24/09: Le Mans
15/10: Albi

BTRA 2017

26/03 Brands Hatch
23/04 Pembrey
04/06 Thruxton
02/07 Nürburgring
23/07 Donington
10/09 Snetterton
14/10 Pembrey
05/11 Brands Hatch

ETRC Calendar - Circuits

module-user-calendrier-circuits

ETRC news and pictures on truckracing.de

module-user-truckracing-de


Hahn news Drucken E-Mail

Hahn news 2017

Copyright photos: A. & W. Bartscher

An diesem Wochenende beginnt nach dem Chinesischen Kalender das Jahr des Hahns. Die große Mehrheit der Truckracing-Community nimmt so etwas eigentlich gar nicht wahr oder vielleicht auch nicht zu ernst.
Sollte der Chinesische Kalender aber tatsächlich Recht haben, sollte im Jahr des Hahns Jochen Hahn nur sehr schwer zu schlagen sein. Denn über im Jahr des Tigers Geborene, wie eben auch Jochen Hahn, heißt es schließlich auch, sie würden vor allem durch ihre Energie, ihren Mut und ihre Fähigkeiten zur Führungspersönlichkeit bestechen.
Sollte die Titelverteidigung also tatsächlich klappen, würde der Altensteiger mit dem fünffachen Champion Steve Parrish gleichziehen.
Andererseits warnt der Chinesische Kalender aber auch, im Jahr des Hahns sollte man durch die Erfolge im vorhergehenden Jahr nicht zu übermütig werden, man könne sich schon mal leicht die Flügel verbrennen, wenn man zu hoch hinaus wolle.
Und nicht nur deshalb wird man sich im Team Hahn Racing nicht auf den Kalender verlassen wollen, denn tatsächlich wird in den Hahnschen Werkstätten so hart gearbeitet wie nie zuvor.
Drei komplett neue Iveco-RaceTrucks wollen auf die Räder gestellt werden.
Dazu müssen ja auch noch die „Kunden-Trucks“ auf die neue Saison vorbereitet werden. Die Arbeitstage haben so schnell mal 12 Stunden und auch noch mehr – und das an sechs Tagen pro Woche.
Zwar sind nur wenige andere Teams im Truck Racing so durchdacht und professionell ausgestattet wie das Team Hahn, dennoch fordert die Arbeit alles ab.
Derzeit arbeitet die Crew in den Hahnschen Werkstätten in Egenhausen an der Konstruktion der Chassis. Die neuen Iveco-Kabinen wurden bereits entkernt und mit den laut Reglement vorgeschriebenen Sicherheitskäfigen versehen.