Truck Race Organisation
 

Ergebnisse 2016

1.  Hahn 408
2.  Lacko 373
3.  Reinert 221
4.  Halm 203
 5.  Kiss 194
6.  Janiec 190
7.  Lenz 121
8.  Körber 104
9.  Lohr 85
10.  Forman 76
11.  Smith 64
12.  Altenstrasser 27
13.  Kursim 27
14.  Vojtisek 23
15.  Kleinnagelvoort 22
16.  Robineau J. 13
17.  Rodrigues 11
18.  Robineau T. 7
19.  Brereton 6

+++ >>

Like Us!

logo-facebook

ETRC 2017

14/05: Red Bull Ring
28/05: Misano
02/07: Nürburgring
16/07: Slovakiaring
27/08: Hungaroring
03/09: Most
17/09: Zolder
24/09: Le Mans
08/10: Jarama

2017 French Cup

14/05: Charade
04/06: Le Castellet
25/06: Nogaro
24/09: Le Mans
15/10: Albi

BTRA 2017

26/03 Brands Hatch
23/04 Pembrey
04/06 Thruxton
02/07 Nürburgring
23/07 Donington
10/09 Snetterton
14/10 Pembrey
05/11 Brands Hatch

ETRC Calendar - Circuits

module-user-calendrier-circuits

ETRC news and pictures on truckracing.de

module-user-truckracing-de

Truckracing - TRO - Europameisterschaften im Truckracing

LTR sponsor Drucken E-Mail

A new sponsor for the Lion Truck Racing team in 2016

The giant Russian Gazprom joined Lion Truck Racing for the 2016 European Truck Racing Championship, via its subsidiary G-Energy.

The team will engage a truck driven by Anthony Janiec on the Championship, as well as a second vehicle in some races.
For this new season, the Team new trucks have been fully updated to the new FIA standards and technically redesigned in our workshops in Toulouse by our team under the responsibility of our engineer Pascal CALAS. The first tests were performed on the Nogaro circuit last week allowed us to realize promising performances on the Paul Armagnac circuit!

 ltr-2016-look

G - Energy and Gazpromneft therefore join Meritor, BFT Location, Nexus Truck, RAS acting and all partners of Lion Truck Racing for the 2016 season in the common goal of new victories.

The passion of the competition thus provided the approximation between the French team and the Russian tanker. G - Energy was the first brand to offer a range of 100% synthetic lubricants specially designed for competition vehicles. All oils are manufactured in the factory of Gazpromneft lubricants and approved by all the major manufacturers (MB, VW, BMW, Renault, GM, etc.)

Meet you in one week in Austria on the Red Bull Ring for the first European championship race and at le Castellet during the Week End of Pentecost for the first race of the Frenh Cup.

 
Test Most 2 Drucken E-Mail

Fotos Test Most 2 2016

Copyright fotos: A. & W. Bartscher

 

 
Most test 2016 Drucken E-Mail

Fotos Test Most 2016

Copyright fotos: A. & W. Bartscher

 
Fahrer und teams 2016 Drucken E-Mail

Liste der Fahrer, für die FIA TRUCK RACING Europameisterschaft 2016 eingeschrieben sind

> 2016 FIA ETRC ENTRY LIST (PDF FORMAT) <

Copyright fotos: A. & W. Bartscher

 Norbert KISS

01

Norbert KISS (HUN)
02/05/1985

Truck
Mercedes-Benz

Team
TANKPOOL 24 RACING (DEU)

Norbert Kiss - Mercedes-Benz

 

 ligne-damier-700

Jochen HAHN

 03-tro

Jochen HAHN (DEU)
18/04/1974

Truck
MAN

Team
TEAM HAHN RACING (DEU)

TRO Partner
Webseite

Jochen Hahn - MAN

 

ligne-damier-700

Anthony JANIEC

 08-tro

Anthony JANIEC (FRA)
13/12/1984

Truck
MAN

Team
LION TRUCK RACING (FRA)

TRO Partner
Webseite

 Anthony Janiec - MAN

 ligne-damier-700

Ellen LOHR

 10

Ellen LOHR (MCO)
12/04/1965

Truck
MAN

Team
TRUCK SPORT LUTZ BERNAU (DEU)

TRO Partner
Webseite

 Ellen Lohr - MAN

 ligne-damier-700

Eduardo RODRIGUES

 11-tro

Eduardo RODRIGUES (PRT)

Truck
MAN

Team
REBOCONORTE, LDA (PRT)

Eduardo Rodrigues - MAN

 

 ligne-damier-700

Frankie VOJTISEK

12-tro

Frankie VOJTISEK (CZE)
25/05/1961

Truck
MAN

Team
CZECH TRUCK RACING TEAM (CZE)

 Frankie Vojtisek - MAN

 ligne-damier-700

Erwin KLEINNAGELVOORT

 15

Erwin KLEINNAGELVOORT (NLD)
07/02/1973

Truck
SCANIA

Erwin Kleinnagelvoort - Scania

 

 ligne-damier-700

André KURSIM

42

André KURSIM (DEU)
30/09/1991

Truck
Mercedes-Benz

Team
TANKPOOL 24 RACING (DEU)

 André Kursim - Mercedes-Benz

 ligne-damier-700

 Gerd KÖRBER

27

Gerd KÖRBER (DEU)
24/05/1963

Truck
Iveco

Team
TEAM SCHWABEN TRUCK (DEU)

Gerd Körber - Iveco

 

 ligne-damier-700

Sascha LENZ

 30

Sascha LENZ (DEU)
10/04/1987

Truck
MAN

Team
SASCHA LENZ (DEU)

 Sascha Lenz - MAN

 ligne-damier-700

Stephanie HALM

 44

Stephanie HALM (DEU)
09/06/1984

Truck
MAN

Team
TEAM REINERT ADVENTURE (DEU)

TRO Partner
Webseite

 Steffi Halm - MAN

 ligne-damier-700

Adam LACKO

55

Adam LACKO
24/09/1984

Truck
FREIGHTLINER

Team
BUGGYRA RACING 1969 (CZE)

TRO Partner
Webseite

 Adam Lacko - Freightliner

ligne-damier-700

René REINERT

77

René REINERT (DEU)

Truck
MAN

Team
TEAM REINERT ADVENTURE (DEU)
TRO Partner
Webseite

René Reinert - MAN

 

 ligne-damier-700

 Jiri FORMAN

86

Jiri FORMAN (CZE)

Truck
FREIGHTLINER

Team
BUGGYRA RACING 1969 (CZE)

TRO Partner
Webseite
Jiri Forman - Freightliner

 

ligne-damier-700

 Bewerber, die sich für die Team-Europameisterschaft 2016 eingeschrieben haben

Team Marke Fahrer
1 - 24 TANKPOOL 24 RACING MERCEDES-BENZ NORBERT KISS - ANDRE KURSIM
3 - 77 TEAM REINERT ADVENTURE MAN MAN JOCHEN HAHN - RENE REINERT
8 - 30 LION TRUCK RACING - LENZ MAN ANTHONY JANIEC - SASCHA LENZ
10 - 44 WOW!  WOMEN ON WHEELS MAN ELLEN LOHR - STEPHANIE HALM
55 - 86 BUGGYRA RACING 1969 FREIGHTLINER  ADAM LACKO - JIRI FORMAN

 
Steffi Halm 2016 Drucken E-Mail

Steffi Halm auch 2016 für Reinert Racing am Start

Auch in der kommenden Saison wird Steffi Halm wieder bei den Rennen der FIA European Truck Racing Championship dabei sein, nun gar wieder als "Full-Season-Pilot". So wird die Frauenquote im Truckracing direkt um 100 Prozent gesteigert, da ja auch Ellen Lohr wieder für TruckSport Bernau an den Start gehen wird. Dennoch bis die für Deutschland angepeilte Quote von 30 Prozent Frauen in Führungsposition auch in der FIA ETRC erreicht wird, ist es wohl leider noch ein langer Weg.
 In der permanent als Nonplusultra des Motorsports apostrophierten Formel 1 gibt es allerdings überhaupt keine Damen am Steuer. So betrachtet sind die Truckracer der Zeit wieder einmal weit voraus. 

Gerechterweise muss man allerdings zugestehen, so klar, dass Steffi auch in diesem Jahr wieder dabei sein würde, war es nicht von Anfang an.
 Die junge Schwäbin kam ja 2011 zum neuen tankpool24-Mercedes-Team von Markus Bauer.
Später fuhr sie dann für das französische Lion-Team, holte sich dort auch als erste Frau den Titel des Coupe de France Camion, bevor sie im letzten Jahr – ursprünglich nur als einmaliges Gastspiel anlässlich des Truck Grand Prix am Nürburgring geplant – erneut wieder zu einem deutschen Truckracing-Team zurückkehrte, dem von René Reinert.
 Reinert hatte die Aktion „Women Behind The Wheel“, mit der der Logistikunternehmer Frauen für den Trucker-Beruf begeistern will, ins Leben gerufen und Steffi als das Gesicht der Kampagne gewinnen können. Die dadurch hervorgerufene Resonanz und Steffis Erfolge auf der Rennstrecke – drei Podiumsplätze und gar der erste Rennsieg einer Frau in der ETRC – begeisterten die Verantwortlichen so sehr, dass man die Saison zu Ende fuhr.
 Das neue Jahr ließ sich dann insgesamt allerdings eher schwer an.
 Bei diversen Teams waren Sponsorenverträge ausgelaufen. Der zu verteilende Kuchen wurde kleiner, die Schar derer, die was vom Kuchen abhaben wollten, wurde größer. So gab es auch noch Interessenten aus ganz anderen Motorsportserien, ja selbst von völlig anderen Sportarten, sodass selbst viele altgediente Teams lange rätseln mussten – und manche müssen es noch immer, wie sie die neue Saison bestreiten könnten.

Für Steffi kam erschwerend hinzu, dass ihr letztjähriger MAN-RaceTruck zwischenzeitlich nach England verkauft worden war. Auch der Truck stammte, wie so viele, aus Altenteig, aus den Hahnschen Werkstätten. Jochen Hahn und seine Mannen konzentrierten sich in der Winterpause zunächst auf den Neu-Aufbau des eigenen RaceTrucks, der ja im komplett neuen Look schon im Februar auf der Spielwarenmesse in Nürnberg ausgestellt wurde. Reinerts Truck hatte auch eine Generalüberholung dringend nötig, doch parallel dazu baute man in Altensteig auch noch an einem dritten RaceTruck – immer unter der Prämisse, einen ShowTruck kann man immer gebrauchen.
Nun wird aus dem ShowTruck ein echter einsatzfähiger RaceTruck, wobei das letztendlich auch noch eine schwierige Geburt war.
Denn auch bei René Reinert war lange Zeit nicht zu 100% klar, dass er 2016 eine komplette Rennsaison würde bestreiten können. Sein Unternehmen mit fast 800 Trucks und weit mehr als 1.100 Mitarbeitern verlangt natürlich immer wieder nach dem Chef, zumal der Wettbewerb in der Logistikbranche immer härter wird. Gleichzeitig ist der Auftritt im Truck Racing aber auch eine wichtige Marketingaktivität von Reinert Logistic.
 Schließlich setzte Jochen Hahn all seine dem Schwaben offensichtlich mitgegebenen natürlichen psychologischen Fähigkeiten ein – und am Ende stand dann fest, nicht nur René Reinert fährt "Full Season" (…ja, wer einmal vom Truckracing-Virus befallen ist…), sondern auch der Truck mit Steffi wird für die ganze Saison gemeldet.
 Möglicherweise wird letzterer beim Saison-Auftakt in Spielberg aber noch nicht einsatzfähig sein.

Copyright: A. & W Bartscher

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL